sonstige Sportarten
Presse feiert "unerbittlichen Armstrong"

Mit Hochachtung hat die internationale Presse auf die souveräne Vorstellung von Lance Armstrong beim Auftaktzeitfahren berichtet. "Der Unerbittliche. Armstrong prägt bereits am Start die Tour", schrieb das Tour-Organ L´Equipe am Sonntagmorgen. Die Pressestimmen im Überblick:

Belgien:

Het Laatste Nieuws: "Armstrong hat Ullrich gleich seinen Platz zugewiesen. Wer noch auf eine spannende Tour gehofft hatte, ist durch den Chef Lance Armstrong gleich um eine Illusion ärmer gemacht worden. Aber Ullrich ist nicht der einzige Verlierer des Tages".

Dänemark:

Berlingske: "CSC-Fahrer David Zabriskie war sensationell schneller als Tour-König Lance Armstrong, während Jan Ullrich gedemütigt wurde".

Frankreich:

L´Equipe: "Der Unerbittliche. Armstrong prägt bereits am Start die Tour. Er hat seine Gegner gedemütigt, allen voran Jan Ullrich. Alles hat mit einem Duell zwischen Armstrong und Ullrich gerechnet, aber nach dem ersten Tag hat sich alles auf eine Person reduziert."

La Journal du Dimanche: "Der Angriff auf Armstrong ist bereits beendet. Seine größten Rivalen sind schwer geschlagen. Nur Zabriskie hat für eine Überraschung gesorgt."

Aujord´hui: "Nur Zabriskie widersteht dem Orkan Armstrong. Mit zwei Sekunden Vorsprung holt der amerikanische Zeitfahrspezialist das Gelbe Trikot. Die Nachricht des Tages war aber der deutliche Sieg von Armstrong über seinen Rivalen Ullrich, den er abstrafte und mit über eine Minute distanzierte. Armstrong stellte gleich am ersten Tag klar: Der Patron bin ich."

Italien:

La Republica: "Fraglich ist, ob Ullrich sich wieder aufraffen kann. Seine Stimmung ist nicht auf der Höhe, und der Unfall hat ihn geschwächt. Da wird die Niederlage bestimmt nicht hilfreich sein".

Tuttosport: "Armstrong ist eine Wucht. Er demütigt Ullrich und alle anderen Gegner. Der US-Star überrollt den Deutschen und war nach nur 15km wieder der absolute Herrscher".

Gazzetta dello Sport: "Armstrong überrollt Ullrich. Er ist von Beginn an wieder die Nummer eins. Der Amerikaner enttäuscht seine Fans nicht. Ullrich muss sich weiter dem übermächtigen Gegner beugen".

Niederlande:

Volkskrant: "Schon bei der Tour-Eröffnung hat Armstrong an alle Gegner die deutliche Botschaft gerichtet, dass er von seinem siebten Tour-Sieg wohl nicht abzuhalten ist".

Österreich:

Kronenzeitung: "Armstrong ist in seinem Final Countdown bei der 92. Tour de France grandios gestartet und hat Ullrich eine bittere Lektion erteilt. Gleich auf der ersten Etappe seiner letzten Tour offenbarte der sechsfache Rekordsieger alte Dominanz".

Schweiz:

Blick: "Armstrong demütigt Ullrich. Der wie entfesselnd fahrende sechsfache Tour-Sieger aus Texas schloss zu seinem vermeintlich schärfsten Konkurrenten auf - und ließ Ullrich gleich stehen. Das passierte dem Deutschen noch nie".

Spanien:

El Mundo Deportivo: "Alle gegen Armstrong VII. Armstrong zeigt, dass er der Boss ist. Seine Vorstellung war fast schon beleidigend für die Gegner. Die Tour ist seine Domäne und Ullrich nur theoretisch der Gegner".

AS: "Es ist nicht normal, Ullrich im Zeitfahren zu überholen. Er hat einfach kein Glück".

La Vanguardia: "Armstrong begrüßt Ullrich bei der Tour. Er hat gleich deutlich gemacht, dass der Deutsche nicht auf seinem Niveau fährt".

USA:

USA Today: "Wow, kann es einen besseren Start in die Tour de France geben. Lance bezwingt Ullrich, während der wilde und chaotisch-verrückte Dave Zabriskie das Gelbe Trikot gewinnt. Zabriskies Sieg und Lance´ Botschaft, dass er auch ein siebtes Mal nicht umzuwerfen ist, sagt viel über die Mentalität der beiden Fahrer".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%