sonstige Sportarten
Puerta reagiert auf Doping-Vorwürfe

Der argentinische Tennis-Profi Mariano Puerta hat auf die Doping-Vorwürfe der französischen Sporttageszeitung "L´Equipe" reagiert. Der 27-Jährige räumte ein, entzündungshemmende Mittel genommen zu haben.

Der argentinische Tennisprofi Mariano Puerta hat als erste Reaktion auf die Doping-Vorwürfe der französischen Sporttageszeitung "L´Equipe" eingeräumt, entzündungshemmende Mittel eingenommen zu haben. Gleichzeitig widersprach Puerta der Behauptung, er sei nach der Finalniederlage gegen Rafael Nadal bei den French Open im Juli positiv auf das Stimulans Etilefrin getestet worden.

Vielmehr habe der 27-Jährige, der bereits 2003 wegen Clenbuterol-Dopings für neun Monate gesperrt worden war, wenige Tage zuvor nach dem Halbfinalerfolg über den Russen Nikolaj Dawydenko ein Medikament gegen die Schmerzen in seinem Bein verabreicht bekommen.

Bei erneuter Verurteilung droht lebenslange Sperre

"Es ist wirklich verrückt", sagte Puerta am Donnerstag nach seinem Ausscheiden gegen den Zyprioten Marcos Baghdatis bei den Japan Open in Tokio, "ich habe von dem Gerücht gehört, nach denen ich in Paris ein Erkältungsmittel genommen haben soll. Das ist unwahr. Ich hatte in den zwei Wochen keine Erkältung und habe deshalb auch keine Medikamente dagegen bekommen." Bei einer erneuten Verurteilung muss der Top-Ten-Spieler mit einer lebenslangen Sperre rechnen.

Unterdessen kam ein weiterer Dopingfall eines argentinischen Profis ans Licht. Doppelspezialist Mariano Hood soll ebenfalls bei den French Open positiv getestet worden sein. Hood wurde nach Informationen der Zeitung La Nacion vom Internationalen Tennis-Verband ITF über das Ergebnis in Kenntnis gesetzt. Bei einer positiven B-Probe wäre Hood der sechste argentinische Spieler, der in den vergangenen fünf Jahren des Dopings überführt wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%