Quotenrekord
Eishockey-WM zog Zuschauer in ihren Bann

Die Eishockey-WM in Deutschland hat 734,7 Mill. Zuschauer weltweit gebannt an den Fernseher gefesselt. Das ist der höchste Wert in der Geschichte der Weltmeisterschaften.

Die Eishockey-WM in Deutschland hat für einen Zuschauerrekord im Fernsehen gesorgt. Weltweit verfolgten 734,7 Mill. Zuschauer (kumuliert) die WM-Spiele vom 07. bis 23. Mai in Gelsenkirchen, Köln und Mannheim vor den Bildschirmen. Das ist der höchste Wert der WM-Geschichte. Der bisherige Rekord der Weltmeisterschaft 2004 in Tschechien wurde um 32,7 Mill. Fernseh-Zuschauer überboten. Das gab die Sportmarketing-Agentur Infront in einer Pressemitteilung bekannt.

Ausschlaggebend für den Rekord waren die hohen Einschaltquoten vor allem in Zentral- und Osteuropa. So verzeichnete Russland mit 202,8 Mill. die höchste Zahl kumulierter Zuschauer. Auf Platz zwei folgt bereits Gastgeber Deutschland mit 178,4 Mill. Zuschauern.

Das Eröffnungsspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und dem Olympiazweiten USA (2:1 n.V.) in Gelsenkirchen vor der Rekord-Besucherzahl von 77 803 Menschen dürfte sich mit weltweit 35 Mill. TV-Zuschauern in die Liste der meistgesehenen Sportereignisse des Jahres einreihen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%