Radsport 6-Tage-Rennen
Schweizer Trio in Stuttgart an der Spitze

Die Schweizer Kurt Betschart, Alexander Aeschbach und Franco Marvulli haben sich zum Auftakt der Stuttgarter Sixdays an die Spitze des Feldes gesetzt. Die Eidgenossen fuhren in der ersten Nacht 68 Punkte ein.

Das Schweizer Trio Kurt Betschart /Alexander Aeschbach/Franco Marvulli hat beim 23. Stuttgarter Sechstagerennen einen Auftakt nach Maß erwischt. Vor 7 100 Zuschauern setzten sich die Eidgenossen in der ersten Nacht mit 68 Punkten vor die rundengleichen Marco Villa (Italien) sowie Matthew Gilmore und Iljo Keisse (beide Belgien/55 Punkte).

Eine Runde zurück folgt auf dem dritten Rang das erste deutsche Team mit Robert Bartko/Guido Fulst (beide Berlin) und Leif Lampater (Schwaikheim). In Stuttgart, auf der mit 285 Meter längsten Sechstagebahn der Welt, wird seit 2004 mit Dreiermannschaften statt der traditionellen Zweierteams gefahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%