Radsport 6-Tage-Rennen
Tourmalet besiegt CSC-Profi Lombardi

Kaum geht es bei der 93. Tour de France in die Berge, haben einige Profis mit Problemen zu kämpfen. Giovanni Lombardi vom dänischen Rennstall CSC gab beim Anstieg zum legendären Tourmalet frühzeitig auf.

Die 93. Tour de France geht in die Berge, und gleich auf der zweiten schweren Etappe hat wieder ein Fahrer aufgegeben. Giovanni Lombardi vom dänischen Rennstall CSC stieg auf dem 11. Teilstück nach Val d´Aran frühzeitig aus dem Sattel. Nach knapp 70 km beim Anstieg zum Tourmalet verließen den 37-jährigen Italiener die Kräfte. Er musste fünf Tage nach seinem gestürzten Kapitän Bobby Julich (USA) aufgeben.

Damit sind nur noch sechs CSC-Profis am Start. Das Team um den Berliner Jens Voigt war wegen der Suspendierung des in Dopingverdacht geratenen Topfavoriten Ivan Basso (Italien) mit nur acht Fahrern angetreten.

Insgesamt waren noch 167 der 176 zum Prolog in Straßburg angetretenen Starter im Rennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%