Radsport Bahnrennen
Silber und Bronze für deutsche Bahnradfahrer

Beim Weltcup in Melbourne belegten die Berliner Robert Bengsch und Marcel Kalz im Madison-Wettbewerb den zweiten Rang. Christin Muche aus Chemnitz landete im Keirin auf Platz drei.

Silber und Bronze gab es für die deutschen Bahnradfahrer am Schlusstag des zweiten Saison-Weltcups in Melbourne. Die Berliner Robert Bengsch und Marcel Kalz belegten im Madison-Wettbewerb hinter den Neuseeländern Marc Ryan und Thomas Scully den zweiten Platz. Dritte im Keirin wurde Christin Muche aus Chemnitz, die zuvor im Sprint Sechste geworden war. Der Sieg ging an die Australierin Anna Meares.

In der Nationenwertung belegte der BDR, der in Melbourne insgesamt fünf Medaillen gewann, hinter Gastgeber Australien punktgleich mit Neuseeland den zweiten Platz. Nach zwei von vier Wettbewerben führt Australien (210) vor Großbritannien (199) und Deutschland (189). Nächste Weltcup-Station ist vom 10. bis 12. Dezember Cali (Kolumbien).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%