Radsport Deutschland-Tour
Zabel nach Platz drei jetzt in "Gelb"

Auf der vierten Etappe der Deutschland-Tour hat sich Graeme Brown den Sieg gesichert. Der Australier gewann nach 203 Kilometern im Massenspurt vor Stefan Schumacher und Erik Zabel, der das Gelbe Trikot übernahm.

Der Australier Graeme Brown hat die letzte Flachetappe vor den Bergen bei der 30. Deutschland-Tour gewonnen. Der Rabobank-Profi siegte auf dem vierten Teilstück nach 203km von Heidenheim nach Bad Tölz im Massensprint vor Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner und Milram-Kapitän Erik Zabel.

Zabel erobert das Gelbe Trikot

Dank der Zeitgutschriften - Zabel machte bei den Sprints insgesamt sieben Sekunden gut - löste der 36-Jährige aber immerhin den Russen Wladimir Gusew an der Spitze im Gesamtklassement ab. Beide waren zuvor zeitgleich gewesen. Acht Sekunden zurück ist T-Mobile-Profi Linus Gerdemann (Köln) Dritter.

"Meine Mannschaft hat schwer gearbeitet. Wir haben die letzte Chance genutzt, das Gelbe Trikot zu erobern. Das ist auch ein großer Erfolg für die Mannschaft und mich. Ein Etappensieg ist für mich in den nächsten drei Tagen unerschwinglich, aber am letzten Tag in Karlsruhe sehen wir uns noch einmal wieder", resümierte Zabel nach der letzten Flachetappe.

Für Zabel war es bislang aber die Tour der verpassten Chancen. In Bielefeld wurde er Dritter, in Goslar Vierter, in Schweinfurt Zweiter und nun in Bad Tölz wieder Rang drei - der 13. Etappensieg bei der Deutschland-Tour blieb ihm dagegen verwehrt.

Ausreißergruppe erst spät gestellt

Lange Zeit hatte eine dreiköpfige Ausreißergruppe das Rennen dominiert. Wiesenhof-Profi Marcel Sieberg, der Spanier Markel Irizar (Euskaltel) und der Franzose Sebastien Minard (Cofidis) waren bereits frühzeitig ausgerissen, wenige Kilometer vor dem Ziel erfolgte allerdings der Zusammenschluss.

Am Sonntag steht die Königsetappe der Deutschland-Tour auf dem Programm. Über 192,1km von Bad Tölz nach Seefeld in Österreich wird mit dem Kühtai auf 2017m Höhe das Dach der Tour passiert. Zudem sind auf dem 10km langen Schlussanstieg nach Seefeld 600m Höhenmeter zu bewältigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%