Radsport Deutschland-Tour
Zabel sprintet in Offenburg zum Sieg

Milram-Kapitän Erik Zabel hatte im Schlusssprint der dritten Etappe der Deutschland-Tour in Offenburg die schnellsten Beine und spurtete zum Sieg. Das Gelbe Trikot behält Jens Voigt.

Trotz seiner 37 Jahre ist Milram Kapitän Erik Zabel noch immer einer der schnellsten Radsportler der Welt. Der Vizeweltmeister holte sich auf der dritten Etappe der Deutschland-Tour nach 181,8km von Pforzheim nach Offenburg den Sieg im Massensprint. Das Gelbe Trikot des Gesamtersten behielt Titelverteidiger Jens Voigt, nachdem er mit seinem CSC-Team tags zuvor das Mannschaftszeitfahren über 42,2km in Bretten souverän gewonnen hatte.

Auswirkungen auf die Gesamtwertung hatte die Etappe am Sonntag nicht. Die Favoriten erreichten allesamt im Hauptfeld das Ziel. Und Voigt will ohnehin sein Trikot nicht mehr hergeben. "Ich liebe diese Rundfahrt. Ich werde alles geben, um das Trikot zu verteidigen", sagte der gebürtige Mecklenburger.

Voigt erwartet "Stunde der Wahrheit"

Am Montag wird Deutschlands einzige Protour-Rundfahrt mit der vierten Etappe über 183,8km von Singen nach Sonthofen fortgesetzt. Dabei geht es am Bodensee vorbei, bevor schließlich die Alpen erreicht werden. Größte Anstrengung des Tages dürfte dabei der 1420m hohe Riedbergpass sein, der 17km vor dem Ziel auf dem Programm steht. Am Dienstag folgt dann die Königsetappe hinauf zum 2650m hohen Rettenbachferner im Ski-Mekka Sölden, welche Spitzenreiter Voigt als persönliche "Stunde der Wahrheit" bezeichnet. Auch wenn der CSC-Profi relativiert: "Jetzt habe ich erst einmal ein bisschen Zeit herausgefahren. Da muss ich in den Bergen nicht direkt beim ersten Angriff mitgehen und ich kann ein wenig mit dem Vorsprung spielen." Derzeit führt der Allroudner Voigt 27 Sekunden vor dem Tour-Dritten Levi Leipheimer (Discovery Channel).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%