Radsport Doping
Coni bestätigt positiven Test Rebellins

Radprofi Davide Rebellin ist bei den Olympischen Spielen in Peking positiv auf Cera getestet worden. Das bestätigte Italiens Nationalen Olympisches Komitee Coni am Mittwoch.

Italiens Nationalen Olympisches Komitee Coni hat am Mittwoch offiziell bestätigt, dass der frühere Gerolsteiner-Radprofi Davide Rebellin bei Nachkontrollen der Dopingproben der Olympischen Spiele in Peking positiv auf das EPO-Präparat Cera getestet worden ist. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte am Dienstag mitgeteilt, dass bei den Nachtests sechs Sportler in sieben Proben positiv getestet worden seien. In allen Fällen wurde Cera nachgewiesen.

Rebellin hat den Antrag auf Öffnung der B-Probe offenbar bereits abgeschickt. "Davide hat nichts getan. Wir haben die Öffnung der B-Probe bereits beantragt. Wir werden bis zuletzt weitermachen. Wir müssen angesichts dieser unglaublichen Entwicklung nun vor allem die Ruhe bewahren", sagte seine Ehefrau Selina der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport.

Davide Rebellin hatte in Peking die Silbermedaille im Straßenrennen gewonnen. Der 37 Jahre alte Italiener war von 2002 bis 2008 für das Team Gerolsteiner gefahren und gehörte zu den Leistungsträgern im Team. Am Mittwoch vergangener Woche hatte Rebellin, der inzwischen für das italienische Serramenti-Team fährt, den Fleche Wallonne gewonnen und anschließend bei Lüttich-Bastogne-Lüttich den zweiten Platz belegt.

Das IOC hatte 847 Dopingproben auf Cera und 101 auf Insulin nachkontrolliert. Insgesamt gab es bei den Sommerspielen zehn Dopingfälle bei Athleten, hinzu kamen bei den Reiterspielen in Hongkong sechs Medikationsfälle bei Pferden.

Mit der neuen Enthüllung um Rebellin entpuppt sich die Erfolgsgeschichte des Team Gerolsteiner im Nachhinein immer mehr als riesengroßer Schwindel und bringt den früheren Teamchef Hans-Michael Holczer immer mehr in Erklärungsnot. "Seit den Fällen Kohl und Schumacher glaube ich an nichts mehr. Wir haben alle den Fehler gemacht, uns die Leistungen als plausibel zu erklären. Sie sind es aber nicht", räumte Holczer gegenüber dem SID selbstkritisch ein.

Rebellin wäre bereits der dritte Leistungsträger aus dem alten Gerolsteiner-Team, der in die Cera-Falle getappt ist. Zuvor waren bereits Stefan Schumacher (Nürtingen) und Bernhard Kohl (Österreich) bei den Nachtests zur Tour de France positiv getestet worden. Kohl legte inzwischen ein Geständnis ab, Schumacher kämpft noch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Verfahrensfehlern gegen eine zweijährige Sperre an.

Gerade der Fall Rebellin trifft Holczer besonders hart. "Davide war ein Stück weit noch meine Hoffnung, dass er es auf ehrliche Weise geschafft hat", meinte der Mathematik- und Geschichtslehrer. Vor allem der Italiener hatte es ihm angetan. Mit seiner Verpflichtung im Jahr 2002 schaffte es das Team, ein wenig aus dem Windschatten der übermächtigen Telekom-Mannschaft zu fahren.

Von Hondo über Totschnig bis Rebellin

Im Nachhinein wäre Rebellin aber nur ein weiterer Gerolsteiner-Fahrer mit einer Doping-Vergangenheit. Neben Kohl und Schumacher war zuvor auch Sprinter Danilo Hondo positiv getestet worden. Der Name des Rundfahrtfahrt-Spezialisten Georg Totschnig, der 2005 für Gerolsteiner die erste Tour-Etappe gewonnen hatte, tauchte zuletzt in Verbindung mit der Humanplasma-Affäre in Österreich auf.

Außerdem wurde der Italiener Andrea Moletta im vergangenen Jahr suspendiert, nachdem dessen Vater bei einer Razzia mit 82 Viagra-Packungen erwischt worden war. Auch Ex-Gerolsteiner-Fahrer David Kopp wurde im vergangenen Jahr im Collstrop-Team positiv auf Kokain getestet. Eine Doping-Vergangenheit hatten auch die beiden Sportlichen Leiter Christian Henn und Udo Bölts aus ihrer Telekom-Zeit.

"Mein Gesamtwerk ist ohnehin schon im Oktober den Bach runtergegangen, aber der Schock sitzt tief", ergänzte Holczer, der zuletzt ein Angebot als Berater für das geplante britische Sky-Team vorliegen hatte: "Die Option halte ich mir offen, aber im Nachhinein wird mir dafür sukzessive die Grundlage entzogen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%