Radsport Doping
Contador-Sieg "größter Schwindel der Geschichte"

Doping-Experte Werner Franke hat den Toursieg von Alberto Contador als "größten Schwindel der Sportgeschichte" bezeichnet. Der Spanier habe Insulinpräparate genommen, sagt Franke, der dies mit Dokumenten belegen kann.

Als "größten Schwindel der Sportgeschichte" bezeichnet der Heidelberger Doping-Experte Werner Franke den Toursieg des Spaniers Alberto Contador. Franke sei im Besitz eines Protokolls von der Hausdurchsuchung beim Madrider Arzt Eufemiano Fuentes, das sich als "voll protokolliertes Doping-Dokument" erweise, so der Molekularbiologe im ZDF-Morgenmagazin.

Danach habe Contador Insulinpräparate genommen: HMG Lepori zum Erhöhen der körpereigenen Testosteronsynthese sowie das Asthmamittel Trigon. "Die Befunde sind halt in meiner Aktentasche gelandet", sagte Franke. Der Vorgang werde in höchsten Kreisen "zumindest in Spanien akut gedeckt".

Spanien feiert den Mann in Gelb

In den iberischen Medien war von den angeblichen Verbindungen des 24-Jährigen zum umstrittenen Arzt nichts zu lesen. Stattdessen waren für das neue Radsport-Idol bei der Rückkehr in die Heimat zahlreiche glanzvolle Empfänge und Feiern angesagt. Die Tageszeitung AS bezeichnete ihn als "Symbol des neuen Radsports" und "Champion der Hoffnung". Ebenso überschwänglich wie unkritisch titelte auch Marca: "Das neue Juwel des Radweltsports".

Vier Sonderbusse hatte Bürgermeisterin Miriam Rabaneda geordert, um den nun berühmtesten Bürger seines Heimatortes Pinto vom Madrider Flughafen nach Hause zu eskortieren. Die 38 000 Einwohner zählende Kleinstadt liegt 20km südlich vor den Toren der Metropole. Für den späten Montagabend wurde eine Riesenparty in Pinto organisiert.

In Madrid hatte Regional-Präsident Esperanza Aguirre zu einem großen Empfang auf der Plaza del Sol geladen. Bereits unmittelbar nach dem Tour-Sieg war Contador telefonisch von Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero beglückwünscht worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%