Radsport Doping
Doping-Komplize aus Deutschland offenbar enttarnt

Im Skandal um das Doping-Netzwerk des spanischen Arztes Eufemanio Fuentes ist offenbar ein deutscher Komplize identifiziert worden. Nach Informationen der ARD handelt es sich um einen Narkosearzt aus Niedersachsen.

Offenbar ist ein deutscher Komplize des Doping-Netzwerkes um den spanischen Arzt Eufemanio Fuentes identifiziert worden. Nach Recherchen des ARD-Fernsehens handelt es sich um den Narkosearzt Dr. Markus Choina aus der niedersächsischen Kleinstadt Bad Sachsa im Südharz. Der Mediziner ist Anästhesist und einer der Chefärzte der Helios-Klinik im nahen Bleicherode in Thüringen.

"Choina war den bisherigen Ermittlungen zufolge der Mann, der vermutlich über Fuentes-Mitarbeiter Ignacio Labarta Medikamente für Dopingzwecke illegal aus Deutschland für die Spanier beschafft hat", sagte ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) dem sid.

Durchsuchungen von Wohnhaus und Arbeitsstätte

Wohnhaus und Arbeitsstätte wurden am Donnerstag "zeitgleich" durchsucht, wie Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft Göttingen in einer gemeinsamen Erklärung bestätigten: "Die Durchsuchung hat zum Auffinden umfangreicher Beweismittel geführt, die Auswertung dauert an. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Arzt wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet und das BKA mit den Ermittlungen beauftragt", heißt es darin.

In den Skandal um Fuentes ist auch der ehemalige Tour-Sieger Jan Ullrich verwickelt. Der deutsche Radstar wird auf einer in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichten Kundenliste erstmals auch namentlich aufgeführt. Zuvor hatten nur Codenamen wie "Rudis Sohn" (in Anlehnung an Ullrich-Betreuer Rudy Pevenage) und Blutbeutel mit der Aufschrift "Jan" auf die Spur des gebürtigen Rostockers geführt.

Laut BKA-Erklärung steht der Beschuldigte im Verdacht, "Arzneimittel, die dem Arzneimittelgesetz unterliegen, zu Dopingzwecken im Sport in den Verkehr gebracht zu haben". Das Verfahren sei auf Grund von Erkenntnissen des BKA und der spanischen Behörden im Zusammenhang mit dortigen Ermittlungen gegen den Arzt und mutmaßlichen Lieferanten von Dopingmitteln, Eufemiano Fuentes, eingeleitet worden. "Im Rahmen dieser Ermittlungen war der Verdacht aufgekommen, dass es sich bei einem der Zulieferer der Dopingmittel an Fuentes um den Beschuldigten handeln könnte", heißt es in der Mitteilung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%