Radsport Doping
Fofonow als vierter Tour-Starter positiv getestet

Mit Dmitri Fofonow hat die 95. Auflage der Tour de France ihren vierten Dopingsünder. Der Kasache von Credit Agricole wurde nach der 18. Etappe positiv auf ein Stimulans getestet.

Kurz nach dem Finale in Paris vermeldet die 95. Tour de France ihren vierten Dopingfall. Der Kasache Dmitri Fofonow ist positiv auf ein Stimulans getestet worden. Das gab Fofonows Rennstall Credit Agricole am Sonntag bekannt, der seinen Fahrer mit sofortiger Wirkung suspendierte. Die Kontrolle wurde nach der 18. Etappe in St. Etienne vorgenommen. Die B-Probe steht noch aus.

Zuvor waren bei der Tour die beiden Spanier Manuel Beltran und Moises Duenas Nevado sowie der zweimalige Etappengewinner Riccardo Ricco aus Italien positiv auf Epo getestet worden. Fofonow hatte den 19. Gesamtrang bei der Tour belegt.

Regelverstoß

Seiner Mannschaftsleitung gegenüber erklärte Dmitri Fofonow, er habe sich im Internet ein Mittel gegen Krämpfe gekauft. "Das ist eine Nicht-Achtung der elementaren Regeln", erklärte Roger Legeay, der Generalmanager des Teams, "ein Fahrer kann nicht irgendein Medikament einnehmen, ohne sich vorher die Erlaubnis des Mannschaftsarztes geholt zu haben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%