Radsport Doping
Landis beruft Merckx als Zeugen

Der Doping-Prozeß gegen Floyd Landis ist um zwei prominente Namen reicher. Der US-Amerikaner berief Eddy Merckx als Zeugen, die US-Antidoping-Agentur Usada will Greg Lemond aussagen lassen.

Im Doping-Prozeß um Radprofi Floyd Landis werden auch zwei frühere Tour-de-France-Sieger aussagen. Eddy Merckx und Greg Lemond sind bei der Anhörung vor der US-Antidoping-Agentur Usada als Zeugen geladen worden. Merckx wurde von der Landis-Seite als Zeuge aufgeführt, die Usada hatte unterdessen Lemond nominiert. Insgesamt 40 Zeugen wurden aufgelistet. In welchem Zusammenhang und an welchem Tag die Zeugen aussagen sollen, ist noch nicht bekannt.

Tour-Sieger Landis war auf der 17. Etappe der Frankreich-Schleife positiv auf Testosteron getestet worden. Landis weist bislang alle Dopingvorwürfe zurück und verweist auf Fehler des französischen Labors in Chatenay-Malabry. Die Anhörung vor drei Experten läuft bis zum 23. Mai. Sollte Landis des Dopings schuldig gesprochen werden, droht ihm eine zweijährige Sperre sowie der Verlust des Tourtitels.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%