Radsport Doping: Rad-Profi Hamilton kämpft gegen Doping-Sperre

Radsport Doping
Rad-Profi Hamilton kämpft gegen Doping-Sperre

Tyler Hamilton hat nach seinem Einspruch gegen eine zweijährige Dopingsperre vor dem Obersten Sportgerichtshof CAS in Denver ausgesagt. Bei der Spanien-Rundfahrt 2004 war Hamilton positiv auf EPO getestet worden.

US-Rad-Profi Tyler Hamilton geht weiter gegen seine zweijährige Dopingsperre vor. Der 34-Jährige ist jetzt vom obersten Sportgerichtshof CAS in Denver angehört worden. Mit einem Urteil wird frühestens in einigen Wochen gerechnet. Der ehemalige Helfer des siebenmaligen Tour-Siegers Lance Armstrong war am 11. September 2004 bei der Spanien-Rundfahrt positiv auf das Blutdopingmittels EPO getestet worden. Sein Schweizer Phonak-Team hatte ihn daraufhin entlassen.

Schon bei den Sommerspielen von Athen waren in Hamiltons A-Probe mit einem neu eingeführten Testverfahren Hinweise auf EPO aufgetaucht. Sie konnten allerdings wegen unsachgemäßer Lagerung der B-Probe nicht bestätigt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%