Radsport Doping
Tour-Aus für Petacchi

Alessandro Petacchi wird nicht bei der Tour de France starten. Das Team Milram nahm den Sprinter aus dem Tour-Aufgebot, nachdem Coni-Staatsanwalt Ettore Torri eine Doping-Sperre für Petacchi gefordert hatte.

Die Tour de France wird auf einen weiteren prominenten Fahrer verzichten müssen. Der unter Dopingverdacht stehende italienische Radstar Alessandro Petacchi wird nicht bei der am Samstag in London beginnenden "Großen Schleife" starten. Das teilte sein Milram-Team am Mittwoch mit. Der Rennstall reagierte damit umgehend auf den Antrag des Olympischen Komitees Italiens (Coni) nach einer einjährigen Dopingsperre gegen den 33 Jahre alten Sprintstar.

"Es gibt den Ethik-Code der Protour-Teams, den wir unterschrieben haben und gemäß dem ein Fahrer, der unter Dopingverdacht steht, nicht starten darf. Daran haben wir uns gehalten. Unsere Entscheidung ist eine Konsequenz aus den bisherigen Untersuchungen", sagte Milram-Manager Gerry van Gerwen gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Vizeweltmeister Erik Zabel (Unna) wird damit als alleiniger Kapitän in die Frankreich-Rundfahrt gehen. Ursprünglich sollte der Deutsche mit Petacchi eine Doppelspitze bilden. Als Ersatz für Petacchi wurde Andrej Griwko (Ukraine) nominiert.

Der Staatsanwalt der Anti-Doping-Kommission des Olympischen-Komitees, Ettore Torri, hatte zuvor die Sperre gegen Petacchi gefordert.

Petacchi-Probe deutlich über Grenzwert

Der Italiener war im Mai beim Giro d'Italia "nicht negativ" getestet und am Montag von Coni-Chefermittler Torri verhört worden. Bei Petacchi war ein zu hoher Wert des Asthmamittels Salbutamol festgestellt worden. Er hat zwar eine Ausnahmegenehmigung für das Medikament, lag aber mit 1 320 Nanogramm deutlich über dem erlaubten Grenzwert (1 000).

Eine endgültige Entscheidung über Sanktionen trifft der italienische Radsport-Verband. Nach der Coni-Forderung hätte Petacchi aber bereits vorläufig suspendiert werden können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%