Radsport Doping
Uni Freiburg trennt sich von Heinrich und Schmid

Die Universität Freiburg hat sich mit sofortiger Wirkung von den beiden Ärzten Dr. Lothar Heinrich und Prof. Andreas Schmid getrennt. Zudem steht die Abteilung Sportmedizin womöglich vor der Auflösung.

Die Universität Freiburg hat sich mit sofortiger Wirkung von den beiden Doping-Ärzten Dr. Lothar Heinrich und Prof. Andreas Schmid getrennt. Den Sportmedizinern der Uniklinik wurde am Donnerstag fristlos gekündigt. Beide hatten am Vorabend gestanden, in ihrer Funktion als Mannschaftsärzte in den 90er-Jahren Radprofis des Bonner Telekom-Teams mit Epo und anderen verbotenen Substanzen gedopt zu haben. Die Universität erwägt, die Abteilung Sportmedizin aufzulösen.

Auch Fußball-Zweitligist SC Freiburg zog die Konsequenzen. Demnach wird Schmid in Zukunft nicht mehr als Mannschaftsarzt für die Breisgauer arbeiten. "Eine Zusammenarbeit ist unter diesen Umständen nicht mehr möglich", erklärte der neue SC-Sportdirektor Dirk Dufner auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%