Radsport Fernfahrt
Basso triumphiert beim "Criterium International"

Ivan Basso (CSC) hat die Fernfahrt "Criterium International" in Nordfrankreich für sich entschieden. Ein zweiter Platz im abschließenden Einzelzeitfahren recihte dem Italiener zum Sieg.

Der Italiener Ivan Basso (CSC) hat sich in toller Frühform präsentiert und bei der Fernfahrt "Criterium International" in Nordfrankreich seinen ersten Saisonerfolg gefeiert. Der zum Auftakt hinter dem Niederländer Erik Dekker (Rabobank) zweitplatzierte Italiener eroberte am Sonntagmorgen auf dem ersten Teilstück der zweiten Etappe die Führung im Gesamtklassement. Das Gelbe Trikot ließ er sich beim abschließenden Einzelzeitfahren nicht mehr streitig machen.

Den Kampf gegen die Uhr über 8,3km in Charleville-Mezieres entschied der Spanier Jose Alberto Martinez (Agritubel) für sich. Basso war zwei Sekunden langsamer und wurde vor Milram-Profi Andrei Griwko (4) aus der Ukraine Zweiter, die Ränge sechs und neun belegten Voigt (14) und Ronny Scholz (15) vom Team Gerolsteiner. Im Gesamtklassement musste sich Dekker bei 27 Sekunden Rückstand mit Rang zwei vor Griwko (1:08) begnügen, Scholz wurde 1:31 Minuten zurück Fünfter.

Jens Voigt besteht Härtetest

Mit dem hart arbeitenden Voigt als "Motor" hatte Basso auf dem ersten Teilstück am Sonntag den Grundstein zum Gesamterfolg gelegt. Nach 101km zwischen Les Villes Forges und Montherme setzte sich der 27-Jährige nach 2:37:45 Stunden im Schlussspurt vor dem Russen Alexander Botscharow (Credit Agricole) und Juan Carlos Dominguez (Unibet) aus Spanien durch. Dekker wurde 15 Sekunden zurück Vierter. Bester Deutscher war wie schon am Samstag Ronny Scholz vom Team Gerolsteiner. Der Lausitzer hatte im Hauptfeld auf dem zwölften Platz 1:02 Minuten Rückstand. Voigt kam mit 9:10 Minuten Rückstand als 52. ins Ziel.

Während der im Winter zweimal an der Schulter operierte Voigt zwei Jahre nach seinem Gesamtsieg den Härtetest bei der 78. Auflage des Ardennen-Rennens bestand, gab es bei den schweren Steigungen zahlreiche Ausfälle. Von 150 Startern platzierten sich nur 64, wobei es 38 Zeitüberschreitungen gab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%