Radsport Fernfahrt
Freire feiert Doppelerfolg bei "Ruta del Sol"

Oscar Freire hat die letzte Etappe der Fernfahrt "Ruta del Sol" gewonnen und sich dadurch auch den Gesamtsieg gesichert. T-Mobile-Fahrer Linus Gerdemann kam in Andalusien als Siebter ins Ziel.

Oscar Freire ist in beeindruckender Frühform. Der dreimalige Weltmeister feierte bei der Fernfahrt "Ruta del Sol" im verregneten Andalusien mit zwei Sekunden Vorsprung auf seinen spanischen Landsmann Koldo Fernandez de Larrea den zweiten Etappensieg binnen vier Tagen. Dadurch machte der Rabobank-Profi auch den Gesamtsieg perfekt. T-Mobile-Profi Linus Gerdemann belegte hinter seinem britischen Teamkollegen Roger Hammond den siebten Platz.

Im Endklassement hatte Freire eine Sekunde Vorsprung auf den Italiener Dario Cioni. Auf dem siebten Platz lag Hammond ebenso sechs Sekunden zurück wie der neuntplatzierte Gerdemann.

Als bislang letzter Deutscher gewann Erik Zabel 1997 die "Fahrt in die Sonne". Zuvor hatten Dietrich Thurau (1977) und zweimal Rolf Gölz (1985 und 1987) an der Mittelmeerküste triumphiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%