Radsport Fernfahrt
Leipheimer bringt Gesamtsieg unter Dach und Fach

Dem US-Amerikaner Levi Leipheimer hat auf der letzten Etappe der Rad-Fernfahrt "Dauphine Libere" ein Platz im Hauptfeld gereicht, um den Gesamtsieg perfekt zu machen. Letzter Tagessieger wurde Thor Hushovd aus Norwegen.

Levi Leipheimer vom Team Gerolsteiner sich bei der 58. Auflage des "Criterium Dauphine Libere" in Südostfrankreich den Gesamtsieg gesichert und dem Radrennstall aus der Eifel drei Wochen vor Beginn der Tour de France den 20. Saisonsieg beschert.

Auf der letzten Etappe am Sonntag über 131km zwischen St. Jean de Maurienne und Grenoble reichte dem US-Profi beim Tagessieg des Norwegers Thor Hushovd ein Platz im Hauptfeld, um das Gelbe Trikot erfolgreich zu verteidigen.

Die Führung in der Gesamtwertung hatte der Gewinner der letztjährigen Deutschland-Rundfahrt am Donnerstag auf dem Mont Ventoux in der Provence erobert. Den größten Erfolg seiner Laufbahn ließ sich der Gerolsteiner Kapitän auch in den Alpen nicht streitig machen. Die "Königsetappe" am Samstag über Col du Galibier (2556m) und Col de la Croix de Fer (2067m) hatte er beim Tagessieg des Spaniers Iban Mayo in La Toussuire auf Platz vier beendet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%