Radsport Fernfahrt
Schumacher nach Sieg im Zeitfahren Gesamtführender

Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner hat mit seinem Zeitfahrsieg bei Tirreno-Adriatico auch die Gesamtführung übernommen. Der Etappensieg war das beste Saisonresultat für Gerolsteiner in diesem Jahr.

Stefan Schumacher hat das Zeitfahren bei Tirreno-Adriatico für sich entschieden und die Führung im Gesamtklassement übernommen. Der 25-Jährige ließ den Tour-Dritten Andreas Klöden (Mittweida), T-Mobile-Profi Kim Kirchen (Luxemburg), Astana-Kapitän Alexander Winokurow (Kasachstan) und Jens Voigt (Berlin/CSC) hinter sich und bescherte Team Gerolsteiner das beste Saisonresultat.

Beim Kampf gegen die Uhr über 20,5km auf dem Stadtkurs im Adria-Ort Civitanova Alta siegte Schumacher in 27:09 Minuten mit einer Sekunde vor Klöden und elf Sekunden vor Kirchen.

Henn: "Alles versuchen, das Gelbe Trikot zu verteidigen"

"Stefan hatte seine gute Form schon vorher angedeutet. Dass er bei diesem schweren Zeitfahren so stark gefahren ist, war ganz hervorragend. Wir werden jetzt alles versuchen, das Gelbe Trikot zu verteidigen. Mit seiner Leistung hat er sich auch für Mailand-San Remo am kommenden Wochenende empfohlen", sagte der Gerolsteiner Teamleiter Christian Henn.

Auf den Gesamtsieg hofft auch noch Astana-Teamleiter Mario Kummer: "Schumacher ist zwar gut in Form, aber mit Klöden und Winokurow haben wir eine starke Doppelspitze. Wir werden um Gelb mitfahren."

Am Montag steht die "Königsetappe" auf dem Programm, wobei es über 102km von San Benedetto an der Adria hinauf ins Apennin-Gebirge geht. Am 1073m hohen Imposte bei Kilometer 127 erreicht man das "Dach" der Rundfahrt, ehe das Teilstück nach insgesamt 164km mit der Bergankunft in San Giacomo endet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%