Radsport Fernfahrt
Zabel peilt Rekordsieg bei Paris-Tours an

Sprinter Erik Zabel tritt zum Saisonabschluss heute bei der 101. Auflage des Radklassikers Paris-Tours an. Er peilt dort seinen vierten Sieg an. Es könnte gleichzeitig Zabels letzter Auftritt für das Milram-Team werden.

Erik Zabel verabschiedet sich nach der heutigen 101. Auflage des Radklassikers Paris-Tours erst einmal in den Urlaub. Der 37 Jahre alte Sprinter greift aber zunächst noch nach dem vierten Sieg bei Paris-Tours und damit nach dem Rekord. Zudem könnte es heute auch sein letzter Auftritt für das Milram-Team werden. Die Spekulationen um eine Rückkehr des 37-Jährigen zu T-Mobile halten an. Denn das Magenta-Trikot hatte er letztmals im Oktober 2005 getragen - als er Paris-Tours zum dritten Mal nach 1994 und 2003 gewann.

Zur "letzten Ausfahrt" werden die 256km auf jeden Fall für das Team Wiesenhof. Der Zweitliga-Rennstall löst sich auf. Teamchef Jens Heppner konnte keinen neuen Sponsor finden, und das trotz sehr beachtlicher sportlicher Erfolge. So stellte Wiesenhof mit dem Kölner Gerald Ciolek (2006, jetzt T-Mobile) und dem Slowaken Peter Velits (2007) zuletzt zweimal in Folge den U23-Straßenweltmeister. Dies honorierten die Veranstalter auch durch eine Wildcard, trotzdem ist es ein trauriger Abgesang.

Während T-Mobile die Saison vorzeitig beendet hat (freiwillige Auszeit wegen zwei Dopingfällen 2007), will sich Gerolsteiner noch einmal ins sportliche Rampenlicht fahren und setzt dabei auf die starken Spurter Robert Förster und Heinrich Haussler.

Paris-Tours ist mit seinem durchgehend flachen Profil ein traditionelles Pflaster der Sprinter. Zabels größte Konkurrenten im Feld der 23 Mannschaften dürften somit sein Teamkollege Alessandro Petacchi, Spaniens Ex-Weltmeister Oscar Freire, die Australier Robbie Mcewen und Allan Davis sowie der Südafrikaner Robert Hunter sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%