Radsport Giro d´Italia
Di Luca holt sich in den Bergen das Rosa Trikot

Danilo di Luca hat beim Giro d´Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden erobert. Bei der ersten Bergankunft der Italien-Rundfahrt setzte sich der Italiener vor Riccardo Ricco und Damiano Cunego durch.

Beim Giro d´Italia hat sich Danilo di Luca das Rosa Trikot des Gesamtführenden gesichert. Bei der ersten Bergankunft der diesjährigen Italien-Rundfahrt triumphierte der Protour-Gesamtsieger von 2005 am Ende des 17,1km langen Schlussanstiegs nach Montevergine di Mercogliano hinauf vor seinen beiden Landsmännern Riccardo Ricco und Damiano Cunego und löste damit nach der vierten Etappe seinen Liquigas-Teamkollegen Enrico Gasparotto als Führenden in der Gesamtwertung ab.

Fahrer der deutschen Teams Gerolsteiner und T-Mobile konnten sich auf dem 153km langen Teilstück, das durch das Hinterland von Neapel in der Region Kampanien führte, nicht in Szene setzen. Aber auch der zweimalige Giro-Sieger Paolo Savoldelli vom Team Astana war in der ersten Spitzengruppe nicht vertreten und verlor damit Zeit auf di Luca.

Sturz überschattet viertes Teilstück

Überschattet wurde die vierte Etappe von einem schweren Sturz 69km vor dem Ziel. Dabei waren rund ein Dutzend Fahrer verwickelt, auch Gasparotto, Weltmeister Paolo Bettini und Ex-Giro-Sieger Cunego waren involviert.

Am Donnerstag nimmt das Peloton Kurs in Richtung Rom. Nach 173km mit Start in Teano endet die fünfte Etappe kurz vor der Hauptstadt im Weinort Frascati. Dabei ist 15km vor dem Ziel noch eine Bergwertung zu meistern, wodurch nicht unbedingt mit einer Sprint-Entscheidung zu rechnen ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%