Radsport Giro d´Italia
Di Luca nach Tagessieg wieder in Rosa

Danilo di Luca hat sich beim Giro d´Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden zurückgeholt. Der Italiener gewann die schwere Bergetappe mit Ankunft im französischen Briancon und verdrängte Andrea Noe von der Spitze.

Auf der ersten schweren Bergetappe des 90. Giro d´Italia hat Danilo di Luca vom Team Liquigas seine Favoritenstellung untermauert und den dritten Tagessieg geholt. Durch seinen Triumph nach 163km von Scalenghe ins französische Briancon übernahm der Italiener wieder das Rosa Trikot des Gesamtführenden von seinem Landsmann Andrea Noe. Hinter di Luca kamen Gilberto Simoni (Italien) und Andy Schleck aus Luxemburg auf die Plätze zwei und drei.

Zuvor hatte di Luca bereits die vierte Etappe sowie das Teamzeitfahren gewonnen. Das Peloton musste am Donnerstag unter anderem den 2744m hohe Colle dell´Agnello sowie den von der Tour de France bekannten Col d´Izoard (2360m) bewältigen.

Noe verliert den Anschluss

Di Luca, Protour-Gesamtsieger von 2005, führt in der Gesamtwertung mit 1:03 Minuten Vorsprung vor seinem Landsmann Marzio Bruseghin. Der Spanier David Arroyo hat auf Rang drei 1:16 Minuten Rückstand. Der bisherige Spitzenreiter Noe, mit 38 Jahren der älteste Träger des Rosa Trikots aller Zeiten, verlor mehrere Minuten auf di Luca und hatte keine Chance, den Spitzenplatz erfolgreich zu verteidigen.

Am Freitag könnte das Klassement erneut durcheinander gewirbelt werden, wenn das Bergzeitfahren über 13km von Biella nach Oropa auf dem Programm steht. Der Start befindet sich auf 417 Metern, das Ziel in 1135m Höhe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%