Radsport Giro d'Italia
Dritte Giro-Etappe geht im Sprint an Bennati

Daniele Bennati hat die dritte Etappe des 91. Giro d'Italia in Milazzo gewonnen. Im Sprint setzte sich der Italiener knapp gegen Erik Zabel, Danilo Hondo und Thomas Fothen durch.

Ein deutsches Trio hat den Sieg auf der dritten Etappe des 91. Giro d'Italia knapp verpasst. Milram-Sprinter Erik Zabel (Unna) musste sich nach 5:37:01 Stunden und 208km zwischen Catania und Milazzo auf Sizilien im Massensprint dem Italiener Daniele Bennati (Lampre) nur um eine Radlänge geschlagen geben. Auf den Rängen drei und vier folgten Danilo Hondo (Cottbus/Diquigiovanni Serramenti) und Thomas Fothen (Kaarst/Gerolsteiner).

Das Rosa Trikot verteidigte auf der Flachetappe mit einer Bergwertung der dritten Kategorie der Italiener Franco Pellizotti (Liquigas) erfolgreich. Der vierte Tagesabschnitt führt das Feld am Dienstag über 187km von Pizzo Calabro nach Catanzaro-Lungomare.

Auch Ricco konnte schon Tagessieg verbuchen

Am Sonntag hatte Davide Rebellin vom Team Gerolsteiner einen Sieg auf der ersten Etappe knapp verfehlt. Nach 5:48:35 Stunden und 207km zwischen Cefalu und Agrigento musste sich der Italiener mit dem dritten Platz begnügen. Beim Sieg von Saunier-Kapitän Riccardo Ricco vor Titelverteidiger Danilo Di Luca war Rebellin im Schlussspurt gegen seine Landsleute chancenlos.

Gestartet worden war die Italien-Rundfahrt bereits am Samstag mit einem Mannschaftszeitfahren über 23,6km in Palermo. Den Kampf gegen die Uhr hatte Slipstream nach 26:32 Minuten mit sechs Sekunden Vorsprung auf den CSC-Express um Jens Voigt (Berlin) gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%