Radsport Giro d´Italia
Garzelli holt Tagessieg - di Luca weiter in Rosa

Der Italiener Stefano Garzelli hat die 14. Etappe des Giro d´Italia für sich entschieden. Bei der Ankunft in Bergamo gewann der Giro-Sieger von 2000 vor seinen Landsmännern Gilberto Simoni und Weltmeister Paolo Bettini.

Die 14. Etappe des 90. Giro d´Italia war fest in italienischer Hand. Stefano Garzelli (Aqua e Sapone) sicherte sich nach 192 Kilometern von Cantu nach Bergamo den Tagessieg vor seinen Landsleuten Gilberto Simoni (Saunier Duval) und Weltmeister Paolo Bettini (Quickstep). 38 Sekunden hinter Garzelli kam Danilo di Luca (Liquigas) ins ziel und verteidigte das Rosa Trikot des Gesamtführenden erfolgreich.

Einen Tag nach di Lucas drittem Platz im Bergzeitfahren attackierte Garzelli am 26,2km langen Anstieg Passo San Marco und brachte den Spitzenreiter erstmals in Schwierigkeiten. Simoni und Titelverteidiger Paolo Savoldelli (Astana) unterstützten die Flucht, so dass di Luca zwischenzeitlich über eine Minute zurücklag.

Am Sonntag steht die 184km lange Königsetappe mit der Bergankunft im 2320m hoch gelegenen Tre Cime di Lavaredo auf dem Programm. Zuvor müssen die Fahrer allerdings noch über den Passo San Pellegrino (1918m) und den Passo Giau (2236m) klettern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%