Radsport Giro d´Italia
Petacchis dritter Streich in Pinerolo

Auf der elften Etappe des Giro d´Italia von Serravalle Scrivia nach Pinerolo holte sich Alessandro Petacchi seinen dritten Tageserfolg. Mit seinem 22. Giro-Etappensieg zog der Sprintstar mit Legende Fausto Coppi gleich.

Alessandro Petacchi sammelt beim Giro d´Italia weiter Etappensiege. Der italienische Sprintstar vom Team Milram hat die elfte Etappe über 198km von Serravalle Scrivia nach Pinerolo gewonnen und rechtzeitig vor den schweren Bergen seinen dritten Tagessieg eingefahren. Petacchi setzte sich im Massensprint vor Gabriele Balducci (Acqua e Sapone) und dem Australier Robbie Mcewen (Lotto) durch. Der Schlussspurt wurde von einem Massensturz überschattet, indem auch Weltmeister Paolo Bettini (Italien/Quickstep) verwickelt war.

Das Rosa Trikot des Gesamtersten verteidigte Andrea Noe erfolgreich, nachdem der Liquigas-Profi das Ziel mit dem Hauptfeld erreicht hatte. Der 38-Jährige liegt weiter 1:09 Minuten vor seinem Landsmann Marzio Bruseghin (Lampre). Der Spanier David Arroyo (Caisse d´Epargne) ist 1:15 Minuten zurück Dritter.

Schwere Berge auf der zwölften Etappe

Petacchi konnte durch seinen 22. Giro-Etappenerfolg in der "ewigen" Rangliste zu Fausto Coppi auf dem siebten Rang aufschließen. Erfolgreister Etappenjäger bleibt der frühere Sprintstar Mario Cipollini mit 42 Tagessiegen vor Alfredo Binda (41).

Auf der zwölften Etappe dürfte es dann am Donnerstag zum ersten ernsthaften Schlagabtausch der Favoriten kommen, wenn die erste Bergetappe in den Alpen ansteht. Auf dem 163km langen Teilstück von Scalenghe ins französische Briancon sind unter anderem 2744m hohe Colle dell´Agnello sowie der von der Tour de France bekannte Col d´Izoard (2360m) zu bewältigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%