Radsport Giro d´Italia
Pinotti rettet Rosa Trikot um 28 Sekunden

Auch nach der achten Etappe bleibt das Rosa Trikot des Gesamtführenden des Giro d´Italia beim T-Mobile-Team. Beim Tagessieg des CSC-Mannes Kurt-Asle Arvesen verteidigte Marco Pinotti das Jersey knapp, aber erfolgreich.

Das T-Mobile-Team fährt beim 90. Giro d´Italia weiter an vorderster Front. Beim Tagessieg des Norwegers Kurt-Asle Arvesen (CSC) auf der 200km langen achten Etappe konnte der in der Gesamtwertung führende Italiener Marco Pinotti vom Magenta-Rennstall trotz mehr als vier Minuten Rückstand auf die Spitze einen Vorsprung von 28 Sekunden auf den nun zweitplatzierten Liquigas-Fahrer Andrea Noe (Italien) zu behaupten und fährt weiter im Rosa Trikot.

Nachdem Noe als Mitglied der 22-köpfigen Fluchtgruppe zwischenzeitlich schon im virtuellen Leader-Shirt gefahren war, konnte das Hauptfeld mit einer furiosen Aufholjagd in der Schlussphase der Etappe den Rückstand wieder bis auf 4:19 Minuten verkürzen. Im Schlussspurt der Ausreißer setzte sich Arvesen vor Weltmeister Paolo Bettini (Italien/Quickstep) durch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%