Radsport International
Classica soll Contador auf Peking vorbereiten

Nach seiner Zwangspause wegen der Sperre seines Rennstalls Astana will Alberto Contador pünktlich zum Startschuss in Peking fit sein. Die Classica San Sebastian soll dabei helfen.

Radprofi Alberto Contador sprüht nach seiner zweimonatigen Zwangspause wegen der Sperre seines Rennstalls Astana bei der Tour de France 2008 vor seinem Auftritt bei den Olympischen Spielen in Peking vor Tatendrang. Am Wochenende startet der spanische Tour-Sieger von 2007, dessen kasachisches Team mit dem Deutschen Andreas Klöden wegen mehrerer Dopingfälle im Vorjahr von der Frankreich-Rundfahrt 2008 ausgeschlossen wurde, bei der Classica San Sebastian. Seit seinem Sieg beim Giro d'Italia am 1. Juni war Contador keine Rennen mehr gefahren.

"Ich werde die Classica zum ersten Mal fahren. Sie ist sehr schwer, aber ideal, um mich auf Olympia und die Vuelta vorzubereiten. Das sind meine großen Ziele in diesem Jahr", sagte der 25-Jährige. Er war der erste Vorjahressieger seit Jahrzehnten, der seinen noch für das Team Discovery Channel errungenen Titel bei der Tour nicht verteidigen durfte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%