Radsport International
Platz acht für Armstrong

Für Lance Armstrong endete das erste Rennen nach seinem Schlüsselbeinbruch auf Platz acht. "Es war besser, als ich dachte", sagte der Radstar nach dem Auftakt der Tour de Gila.

Radstar Lance Armstrong ist im ersten Rennen nach seinem Schlüsselbeinbruch auf Platz acht gefahren. "Es war besser, als ich dachte. Ich fühle mich stark", sagte der Astana-Profi nach der ersten Etappe der fünftägigen Tour de Gila im US-Bundesstaat New Mexiko. Armstrong hatte am 23. März auf der ersten Etappe des Radrennens Castilla y Leon einen Schlüsselbeinbruch erlitten und bereitet sich in den USA auf seine Teilnahme für den am 9. Mai beginnenden Giro d'Italia vor.

Armstrong ging nicht im Astana-Trikot an den Start, da Protour-Teams bei nationalen Rennen nicht zugelassen sind. Der Texaner stellte sich auf dem 150 Kilometer langem Teilstück in die Dienste seines Teamkollegen Levi Leipheimer, der die Etappe schließlich gewann.

Vor dem Gerangel am Start war Armstrong sichtlich nervös. "Jeder war fit und das Rennen hat in den vergangenen Tagen viel Aufmerksamkeit bekommen. Da möchte jeder vorne sein", sagte der siebenmalige Tour-Sieger. Er habe versucht, vorrausschauend zu fahren, um mögliche Stürze zu erahnen und ihnen auszuweichen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%