Radsport International
Rasmussen für zwei Jahre gesperrt

Radprofi Michael Rasmussen (Dänemark) wurde aufgrund falscher Angaben zu seinem Aufenthaltsort vom Verband des Fürstentum Monaco die Fahrerlizenz für zwei Jahre entzogen.

Der dänische Radprofi Michael Rasmussen ist vom Verband des Fürstentums Monaco mit einer zweijährigen Sperre belegt worden. Einen entsprechenden Bericht der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport auf ihrer Internetseite bestätigte der Radsport-Weltverband UCI am Dienstag. Der 34-jährige Rasmussen fährt mit einer monegassischen Lizenz und hatte im vergangenen Jahr wiederholt falsche Angaben zu seinem Aufenthaltsort gemacht. Die Sperre tritt voraussichtlich rückwirkend vom 25. Juli 2007 in Kraft.

Die UCI sah darin einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen und hatte den Verband Monacos schon im Februar aufgefordert, ein Disziplinar-Verfahren gegen Rasmussen einzuleiten.

Wegen des offensichtlichen Regelverstoßes war Rasmussen vier Etappen vor Ende der Tour de France 2007 als Gesamtführender von seinem damaligen niederländischen Team Rabobank aus dem Rennen genommen worden. Im November 2007 hatte der Däne zugegeben, aus "privaten Gründen"über seinen Aufenthaltsort gelogen zu haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%