Radsport International
T-Mobile steigt aus dem Radsport aus

Als Folge der vielen Dopingskandale hat der Sponsor T-Mobile seinen sofortigen Rücktritt vom Radsport erklärt. Seit 1991 hatte der Bonner Telekommunikationskonzern Telekom ein Radsportteam finanziert.

Der Bonner Telekommunikationskonzern T-Mobile hat die Konsequenz aus den anhaltenden Dopingskandalen gezogen und seinen sofortigen Abschied vom Radsport bekannt gegeben. "Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um uns und die Marke T-Mobile von den jüngsten Doping-Erkenntnissen im Sport und speziell im Radsport zu distanzieren. Angesichts unserer langjährigen Unterstützung für den Profiradsport und der Fortschritte, die das Management um Bob Stapleton zuletzt machte, ist uns dies nicht leicht gefallen", erklärte Telekom-Vorstand und T-Mobile International Vorstandsvorsitzender Hamid Akhavan in einer Presseerklärung.

Die bisherigen T-Mobile Teams werden bei Männern und Frauen jedoch unter dem neuen Namen "Team High Road" weiter im Profiradsport bleiben. Dies gab Rennstallchef Bob Stapleton in einer Erklärung aus den USA bekannt. Alle Fahrer-Verträge sollen erfüllt werden, auch der von Rolf Aldag als Sportdirektor, wie Teamsprecher Stefan Wagner sagte.

"Die Entscheidung von T-Mobile ist eine Herausforderung für den Sport und unsere Mannschaft", erklärte Stapleton. "Wir werden unsere Anstrengungen fortsetzen, Erfolg und sauberen Sport zu vereinbaren."

In den vergangenen Tagen hat der Konzern mit dem Unternehmen "Neuer Straßen Sport", der Betreibergesellschaft der beiden T-Mobile Profi-Rad-Teams, über die Auflösung des bis 31. Dezember 2010 geschlossenen Vertrages in beiderseitigem Einvernehmen verhandelt. Die Details werden von beiden Seiten vertraulich behandelt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%