Radsport International
Tour-Sieger Contador wechselt zu Astana

Alberto Contador hat nach dem Rückzug seines Teams Discovery Channel einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der spanische Tour-de-France-Sieger fährt in den kommenden beiden Jahren für den Rennstall Astana.

Das Team Astana hat einen namhaften Neuzugang präsentiert. Toursieger Alberto Contador hat bei dem mit Dopingskandalen belasteten Rennstall einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Das gab das kasachische Team, dem auch der Brandenburger Andreas Klöden angehört, am Dienstag bekannt. Sein Team Discovery Channel wird nach dem Rückzug des Hauptsponsors zum Saisonende aufgelöst.

Der Spanier Contador folgt damit wie erwartet seinem Teamchef Johan Bruyneel, den Astana vor knapp zwei Wochen verpflichtet hatte. Der 43-jährige Belgier löst den Luxemburger Marc Biver ab.

Das 2006 gegründete Astana-Team hatte in diesem Jahr für mehrere Dopingskandale gesorgt. So wurden Kapitän Alexander Winokurow, Andrej Kaschechkin (beide Kasachstan) und der Nürnberger Matthias Kessler positiv getestet.

Bruyneels Ruf ist nicht unumstritten, da er beispielsweise Ende 2006 den Italiener Ivan Basso engagierte, der wenig später als Klient des Dopingarztes Eufemiano Fuentes überführt wurde. Auch Contador steht im Verdacht, in die spanische Dopingaffäre verwickelt gewesen zu sein, bestreitet dies jedoch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%