Radsport International
Voigt: "Tour-Sieg von Basso großes Ziel bei CSC"

Für den CSC-Rennstall gilt ist bei der Tour de France 2006 die Marschroute klar: "Der Toursieg für Ivan Basso ist unser großes Ziel, die Mannschaft wird ganz auf ihn abgestellt sein", sagt Teamkollege Jens Voigt.

Für die Tour de France 2006 kündigt der in Diensten des dänischen CSC-Rennstalls stehende Jens Voigt einen harten Kampf zwischen seiner Equipe und dem T-Mobile-Team um Jan Ullrich an. "Der Toursieg für Ivan Basso ist unser großes Ziel, die Mannschaft wird ganz auf ihn abgestellt sein", kündigte der Berliner auf der Internetseite der Bonner Konkurrenz an. Basso hatte die Frankreich-Rundfahrt 2004 als Dritter und 2005 als Zweiter jeweils einen Platz vor Ullrich beendet. "Es wird nur nominiert, wer sich ohne eigene Ambitionen zu hundert Prozent für Ivan einsetzt", meinte Voigt. Er selbst sei dazu bereit, sagte der 34-Jährige, der seinen Vertrag bei Bjarne Riis bis 2007 verlängert hat: "Ich werde dort wohl meine Karriere beenden."

Deutschland-Tour steht bei Athleten hoch im Kurs

Verständnis zeigte Voigt für den Münsteraner Linus Gerdemann, den er zu CSC geholt hatte und der 2006 zu T-Mobile wechselt: "Er ist ein prima Junge und ein riesiges Talent. Ich wäre noch gern weiter mit ihm gefahren, aber als Deutscher verstehe ich ihn. Es ist eine Ehre, im Team des einzigen deutschen Toursiegers zu fahren, ich gönne es ihm."

Zur neuen Protour meinte Voigt, der als Athletensprecher seit September die Interessen der Aktiven beim Weltverband UCI vertritt: "Die Serie darf auf keinen Fall erweitert werden. Es muss Luft bleiben, damit sich die Topteams auch bei kleineren Rennen in ihren Ländern beteiligen können." Die Deutschland-Tour stehe bei den Profis hoch im Kurs, sagte Voigt: "Wenn es nach uns geht, kürzt man die Spanien-Rundfahrt um eine Woche und schlägt sie der Deutschland-Tour zu."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%