Radsport International
Vuelta-Sieger Heras positiv getestet

Die internationale Radsportszene beklagt möglicherweise den nächsten prominenten Dopingsünder. Roberto Heras, Sieger der Spanien-Rundfahrt 2005, wurde während der diesjährigen Schleife positiv auf das Blutdoping-Mittel EPO getestet.

Die internationale Radsportszene beklagt möglicherweise den nächsten prominenten Dopingsünder. Roberto Heras, Sieger der Spanien-Rundfahrt 2005, wurde während der diesjährigen Schleife positiv auf das Blutdoping-Mittel EPO getestet.

Wie sein Team Liberty Seguros mitteilte, soll bei Heras nach der 20. Etappe der Rundfahrt, einem Einzelzeitfahren von Guadalajara nach Alcala de Henares, ein erhöhter Wert festgestellt worden sein. "Das hat uns der Radsportverband UCI bereits am 27. Oktober gemeldet", verlautete es aus offiziellen Mannschaftskreisen. Die Iberer wollen nun zunächst die Öffnung der B-Probe abwarten und dann über mögliche Maßnahmen gegen den viermaligen Sieger der Spanien-Rundfahrt entscheiden.

"Ich kann mir nur vorstellen, dass es sich um einen Fehler des Labors handelt", sagte der 31-Jährige: "Ich weiß nicht, was mit der untersuchten Probe passiert ist, aber wenn am 21. die B-Probe geöffnet wird, werde ich in jedem Fall zusammen mit meinem Anwalt dabeisein", verkündete Heras.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%