Radsport National
Gerolsteiner kehrt dem Radsport sofort den Rücken

Mit sofortiger Wirkung hat sich das Team Gerolsteiner aus dem Radsport zurückgezogen. Hintergrund dafür ist der selbst auferlegte Ethikcode der Team-Vereinigung Mpcc.

Das Team Gerolsteiner hat sich nach dem Dopingfall Bernhard Kohl mit sofortiger Wirkung aus dem Radsport zurückgezogen. Hintergrund für den Beschluss ist der selbst auferlegte Ethikcode der Team-Vereinigung Mpcc, auch "Klub der Anständigen" genannt.

Laut internem Reglement greift nach dem zweiten Dopingfall automatisch der Selbstsanktionierungs-Mechanismus. Demnach muss sich ein Rennstall automatisch für acht Tage aus dem Geschehen zurückziehen. Da das Team Gerolsteiner nach der Lombardei-Rundfahrt am Samstag ohnehin kein Rennen mehr bestreiten wird, ist der Rückzug gleichbedeutend mit dem Ende des Teams, das für die kommende Saison keinen neuen Sponsor gefunden hat.

Kohl war ebenso wie Teamkollege Stefan Schumacher bei den nachträglich analysierten Dopingkontrollen der Tour de France positiv auf das Epo-Mittel Cera getestet worden. Die Analyse der B-Probe steht noch aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%