Radsport National
Jan Ullrich akzeptiert seine Kündigung

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Spiegel hat Radstar Jan Ullrich die durch das T-Mobile Team ausgesprochene Kündigung akzeptiert. Damit verzichtet Ullrich auf eine Abfindung in Millionenhöhe.

Kein Geld für Jan Ullrich. Der Radprofi Ullrich hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins Spiegel die am 20. Juli ausgesprochene Kündigung durch das T-Mobile Team akzeptiert. Damit verzichte der unter Dopingverdacht stehende ehemalige Tour-Sieger auf eine Abfindung in Millionenhöhe, berichtet das Magazin. Grund für den Verzicht sei die Aussage seines Managers Wolfgang Stohband gegenüber dem sid, Ullrich werde für T-Mobile nicht mehr in den Sattel steigen.

Damit habe Strohband den finanziellen Forderungen seines Klienten die Grundlage entzogen. Denn Ullrich hätte sich seinem Arbeitgeber für weitere Renneinsätze anbieten müssen, um Anspruch auf eine Abfindung zu haben, weil sein Vertrag noch bis Ende 2006 lief. Der Radprofi, gegen den die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt, hatte jährlich 2,5 Mill. Euro verdient.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%