Radsport Protour
Freire siegt in Hamburg im Schlussspurt vor Zabel

Oscar Freire hat die Hamburger Cyclassics gewonnen. Der Radprofi vom Rabobank-Team setzte sich im Schlussspurt des Protour-Rennens im Fotofinish vor Milram-Kapitän Erik Zabel durch.

Triumph im Norden für Oscar Freire: Der dreimalige Weltmeister hat die elfte Auflage der Hamburger Cyclassics gewonnen. Der Spanier setzte sich beim 18. von 27 Saisonrennen der Protour-Serie nach 242,8km im Schlussspurt knapp vor Milram-Sprinter Erik Zabel und dem italienischen Vorjahressieger Filippo Pozzato durch. Die Protour wird bereits am kommenden Dienstag mit der Deutschland-Rundfahrt fortgesetzt.

Zabel fehlen wenige Zentimeter

Zabel verpasste seinen zweiten Triumph in Hamburg nur um Zentimeter. Fünf Jahre nach seinem ersten Sieg in der Hansestadt wurde der Routinier vom Milram-Team zum wiederholten Male von seinem Erzrivalen Freire auf der Ziellinie abgefangen. Es war der erste Erfolg für einen spanischen Fahrer an der Elbe.

"Ich weiß schon nicht mehr, wie oft der Oscar das schon mit mir gemacht hat. Aber ich ärgere mich nicht, denn ein zweiter Platz in diesem Rennen ist keine Enttäuschung", sagte Zabel.

Im Gegensatz zu den Vorjahren gelang es keinem Fahrer, in der Schlussphase einen entscheidenden Vorstoß zu fahren. So gelang Zabel etwas überraschend der Sprung aufs Treppchen: "150 Meter vor dem Ziel bin ich einfach nur gefahren, was das Zeug hielt."

Der Radsport-Weltverband UCI nahm vor der elften Auflage des Rennens in der norddeutschen Metropole 40 unangemeldete Dopingkontrollen vor. Wie Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer, anschließend bekanntgab, sei keiner der Athleten dabei positiv getestet worden.

Italiener Andriotti kollidiert mit TV-Motorrad

Bereits nach 40 Kilometern hatte sich ein Trio aus dem 182 Fahrer umfassenden Feld abgesetzt und zwischenzeitlich einen Vorsprung von 13:20 Minuten herausgefahren. Doch nachdem der Italiener Dario Andriotti mit einem TV-Motorrad kollidierte und verletzt aufgeben musste, konnten der Australier Corey Sweet und Laszlo Bodrogi aus Ungarn ihren Vorsprung nicht mehr halten und wurden nach 150 Kilometern gestellt.

Im Gesamtklassement der Protour führt weiterhin der Spanier Alejandro Valverde, der in Hamburg nicht am Start war. Die Protour wird bereits am Dienstag fortgesetzt, wenn in Düsseldorf der Prolog der Deutschland-Tour auf dem Programm steht. Die Rundfahrt endet nach acht Etappen am 9. August in Karlsruhe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%