Radsport Protour
Tom Boonen dominiert Paris-Nizza

Belgiens Sprintstar Tom Boonen hat erneut zugeschlagen. Auch auf der zweiten Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza konnte der 25-Jährige den Massensprint für sich entscheiden und fährt weiter in Gelb.

Weltmeister Tom Boonen ist einfach nicht zu schlagen. Der belgische Sprintstar in Diensten des Quick-Step-Teams hat auch die zweite Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza für sich entschieden und fährt weiter in Gelb. Der 25-Jährige verwies nach 200 Kilometern von Cerilly nach Belleville wie schon am Vortag den Australier Allan Davis im Massensprint auf den zweiten Rang. Für Boonen war es bereits der neunte Saisonsieg. Bester Deutscher wurde Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner auf Platz sieben.

In der Gesamtwertung liegt Boonen nun 17 Sekunden vor dem CSC-Fahrer Bobby Julich (USA). Dritter mit 18 Sekunden Rückstand ist der Kasache Andrey Kashechkin vom Liberty-Seguros-Rennstall. Die Fernfahrt wird am Mittwoch mit der dritten Etappe über 170 Kilometer von Julienas nach St. Etienne fortgesetzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%