Radsport Rundfahrt
Boonen für Zabel in Katar eine Nummer zu groß

Während der 5. Katar-Rundfahrt scheint Tom Boonen für Erik Zabel nicht zu schlagen zu sein. Auch die dritte Etappe konnte der Belgier für sich entscheiden. Zabel vom Team Milram wurde Zweiter.

Weltmeister Tom Boonen beweist dieser Tage eine beeindruckende Frühform. Auch auf der dritten Etappe der 5. Katar-Rundfahrt ließ der Belgier die Konkurrenz im Massensprint hinter sich. Erik Zabel vom Team Milram verpasste den Sieg auf dem 160km langen Teilstück von Sealine Beach nach Doha erneut nur um wenige Zentimeter. Als zweitbester Deutscher kam der Leipziger Robert Förster (Team Gerolsteiner) auf den fünften Rang.

Boonen hat damit bislang alle drei Teilabschnitte für sich entschieden und führt die Gesamtwertung vor dem 35-Jährigen Zabel an, der zwei zweite Plätze und einen dritten Rang auf dem Konto hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%