Radsport Rundfahrt
Ciolek sprintet wieder auf Rang drei

Gerald Ciolek vom Team High Road hat auf der vierten Etappe der Tour de Suisse Platz drei belegt. Wie am Vortag waren nur Etappensieger Robbie Mcewen und Oscar Freire schneller.

Bei der 72. Tour de Suisse hat der frühere deutsche Straßenradmeister Gerald Ciolek zum zweiten Mal in Folge den Sprung auf das Podest geschafft. Der Kölner vom Team High Road musste sich auf dem vierten Teilstück über 171km von Gossau nach Domat/Ems wie schon am Vortag nur Etappensieger Robbie Mcewen (Australien/Lotto) und dem dreimaligen Weltmeister Oscar Freire (Spanien/Rabobank) im Spurt geschlagen geben. Auf Platz sechs sprintete der Erfurter Andre Korff vom österreichischen Volksbank-Team.

Anton weiter in Gold

In der Gesamtwertung verteidigte der Spanier Igor Anton zum zweiten Mal das Goldtrikot des Führenden. Der Euskaltel-Profi liegt weiterhin sechs Sekunden vor dem Vorjahreszweiten Kim Kirchen aus Luxemburg (High Road) und zwölf vor Amstel-Sieger Damiano Cunego aus Italien (Lampre). Andreas Klöden (Cottbus/Astana) liegt als bester Deutscher auf Rang zehn und hat 40 Sekunden Rückstand auf Anton.

Wie bereits an den Tagen zuvor bestimmte eine Ausreißergruppe lange das Geschehen. Der Franzose Jerome Pineau, der Slowake Matej Jurco sowie der US-Amerikaner Jonathan Garcia setzten sich kurz nach dem Start in Gossau ab und hatten zwischenzeitlich bis zu zehn Minuten Vorsprung. Doch auch dieses Trio musste sich sechs Kilometer vor dem Ziel der Tempoarbeit der Sprinter-Teams geschlagen geben.

Auf der fünften Etappe werden wieder die Kletterkünstler im Vordergrund stehen. Von Domat/Ems geht es über 190km nach Caslano, wobei vier Bergwertungen zu bewältigen sind. Durch die Steigung nach Cademario etwa 20km vor dem Ziel dürften auch Klassiker-Spezialisten ihre Chance suchen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%