Radsport Rundfahrt
Ciolek sprintet zum Sieg und ins Punktetrikot

Die Österreich-Rundfahrt war ein voller Erfolg für Gerald Ciolek. Auf der Schlussetappe holte sich der T-Mobile-Profi nicht nur seinen zweiten Tagessieg, sondern auch das Punktetrikot des besten Sprinters.

Gerald Ciolek gehört zu den großen Stars der 59. Österreich-Rundfahrt. Der T-Mobile-Sprinter, der nicht für die Tour de France gemeldet wurde, hat die achte und letzte Etappe gewonnen. Der junge Kölner feierte damit seinen zweiten Tagessieg in der Alpenrepublik und sicherte sich zudem das Punktetrikot. Nach 129km zwischen Podersdorf am Neusiedler See und Wien setzte sich Ciolek im Massensprint vor Marco Zanotti (Italien/Unibet) durch.

Die Gesamtwertung der Rundfahrt entschied Stijn Devolder (Discovery) für sich. Der Belgier hatte am Samstag das Einzelzeitfahren mit fünf Sekunden Vorsprung auf Klassiker-Spezialist Steffen Wesemann (Wiesenhof) gewonnen. U23-Weltmeister Ciolek war zu Wochenbeginn mit einem Etappensieg sogar ins Gelbe Trikot gefahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%