Radsport Rundfahrt
Kolobnew lässt Petacchi in Valencia keine Chance

Ausreißer Alexander Kolobnew hat die erste Etappe der 64. Valencia-Rundfahrt nach einer rund 100km langen Soloflucht für sich entschieden. Milram-Kapitän Alessandro Petacchi landete hinter Jose Ventoso nur auf Rang drei.

Zum Auftakt der 64. Valencia-Rundfahrt hat Ausreißer Alexander Kolobnew der Konkurrenz nach rund 100km langer Soloflucht keine Chance gelassen und die erste Etappe im Alleingang gewonnen. Der Russe vom niederländischen Rabobank-Team siegte nach 148,2km mit Start und Ziel in Calpe mit 27 Sekunden Vorsprung vor einer 73-köpfigen Verfolgergruppe.

Den Spurt des Hauptfeldes gewann der Spanier Jose Ventoso vor Milram-Kapitän Alessandro Petacchi, zeitgleich kam auch Rabobank-Profi Grischa Niermann aus Hannover auf dem 40. Rang ins Ziel. Abgehängt wurden Petacchis deutsche Teamkollegen Björn Schröder (Berlin), Daniel Becke (Erfurt) und Daniel Musiol (Cottbus), die mit fast zehn Minuten Rückstand in der Schlussgruppe ankamen.

Startausschluss für drei Spanier

Vom Start ausgeschlossen wurden die Spanier Rafael Casero, Alberto Benito und Antonio Tauler vom neugegründeten Rennstall drei Molinos Resort. Bei allen drei wurden bei Dopingkontrollen überhöhte Hämatokritwerte festgestellt, womit die übliche Schutzsperre fällig wurde.

Die fünftägige Rundfahrt, die Petacchi im vergangenen Jahr als Gesamtsieger beendete, wird am Mittwoch mit dem zweiten Teilstück über 151,8km rund um Villarreal fortgesetzt. Das Rennen endet am Samstag nach insgesamt 799,5km in Valencia.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%