Radsport Rundfahrt
Kreuziger schreibt Geschichte bei Tour de Suisse

Als erster Tscheche in der Geschichte kann Roman Kreuziger (Liquigas) den Gesamtsieg der Tour de Suisse feiern. Der Cottbuser Andreas Klöden belegt in der Gesamtwertung Platz zwei.

Der frühere Junioren-Weltmeister Roman Kreuziger hat als erster Tscheche die Tour de Suisse gewonnen. Der 22-Jährige Liquigas-Profi behauptete auf der Schlussetappe nach Bern seinen Vorsprung von 49 Sekunden auf den Cottbuser Andreas Klöden (Astana). Markus Fothen (Kaarst/Gerolsteiner) als Achter sowie Christian Knees (Bonn/Milram) als Neunter rundeten den starken deutschen Auftritt ab.

Die neunte und letzte Etappe der 72. Schweiz-Rundfahrt über 168km von Altdorf nach Bern gewann Lokalmatador Fabian Cancellara. Der Zeitfahr-Weltmeister vom CSC-Team hatte sich einen Kilometer vor dem Ziel vom Feld abgesetzt und feierte seinen zweiten Etappensieg bei der diesjährigen Tour de Suisse.

Kreuziger hatte den größten Erfolg seiner Karriere im Bergzeitfahren am Samstag auf den 1948m hohen Klausenpass perfekt gemacht. Der wie entfesselnd fahrend Jungprofi nahm dem dort drittplatzierten Klöden weitere 17 Sekunden ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%