Radsport Rundfahrt: Zabel bei Milram-Sieg nur Dritter

Radsport Rundfahrt
Zabel bei Milram-Sieg nur Dritter

Zwar fuhr Erik Zabel auf der Schlussetappe der 33. Mittelmeer-Rundfahrt nicht als Erster über den Zielstrich, dafür machte sein Teamkollege Elia Rigotto den Erfolg für das Team Milram perfekt. Zabel wurde Dritter.

Erik Zabel wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg für seinen neuen Rennstall Team Milram. Allerdings wandert die Siegprämie der Schlussetappe der 33. Mittelmeer-Rundfahrt trotzdem in die Kasse der deutschen Mannschaft. Zabels Teamkollege Elia Rigotto entschied nach 111 km mit Start und Ziel in San Remo den Schlussspurt für sich. Der 23-Jährige Italiener setzte sich gegen seinen Landsmann Daniele Bennati (Lampre) durch. Zabel landete zeitgleich auf dem dritten Platz.

Als zehnter Franzose seit der ersten Auflage des Frühjahrsrennens 1974 holte sich Cyril Dessel den Gesamtsieg mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Russen Alexander Botscharow. Der Ag2r-Profi wurde damit Nachfolger des Berliners Jens Voigt, der die Fernfahrt im vergangenen Jahr als dritter Deutscher nach Jörg Jaksche (2004) und Rolf Gölz (1992) gewonnen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%