Radsport Tour de France
Armstrong prophezeit deutlichen Ullrich-Sieg

Lance Armstrong glaubt an Jan Ullrich. Der US-Amerikaner, siebenmaliger Tour-de-France-Sieger, sagt für 2006 einen überlegenen Tour-Sieg des Deutschen mit "vier, vielleicht auch fünf Minuten Vorsprung" hinaus.

Besiegen lassen hat sich Lance Armstrong bei der Tour de France von Jan Ullrich nie. Große Stücke hält der zurückgetretene "Über-Radler" dennoch auf seinen deutschen Dauer-Konkurrenten. "Ich sage voraus, dass er mit vier, vielleicht auch mit fünf Minuten Vorsprung gewinnen wird", sagte der Rekordsieger laut bild.de in Johannesburg.

Trotz ihrer Rivalität bei der Frankreich-Rundfahrt habe er Ullrich über die Jahre kennen und schätzen gelernt. "Er war ein gefürchteter Konkurrent. All unsere Planungen und Strategien haben sich darauf konzentriert, wie wir Ullrich in Schach halten konnten", verriet Armstrong, der nach seinem siebten Erfolg in Serie 2005 seine Karriere beendet hatte.

Für ihn selbst sei die "Große Schleife" definitiv Geschichte. "Ich werde die Tour nie wieder fahren. Aber das bedeutet nicht, dass ich damit nichts mehr zu tun haben werde. Es ist ein phantastisches Rennen, und ich werde es mir immer ansehen", sagte der 34-Jährige, der im Herbst durch Veröffentlichung alter Testergebnisse unter Dopingverdacht geraten war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%