Radsport Tour de France
Astana steigt bei der Tour aus

Der Radrennstall Astana hat die Konsequenzen aus dem positiven Dopingbefund seines Kapitäns Alexander Winokurow gezogen und sich mit sofortiger Wirkung aus der Frankreich-Rundfahrt zurückgezogen.

Die 94. Tour de France geht ab sofort ohne den Radrennstall Astana weiter. Das Team hat die Konsequenzen aus dem positiven Dopingbefund seines Kapitäns Alexander Winokurow gezogen und sich mit sofortiger Wirkung aus der Frankreich-Rundfahrt zurückgezogen. Das berichtete die Internetseite der französischen Sporttageszeitung L'Equipe nur wenige Minuten nach Bekanntwerden des Positivtests beim früheren T-Mobile-Profi.

Dem 33 Jahre alten Kasachen war bei einer Dopingprobe am 21. Juli Doping durch eine Fremdbluttransfusion nachgewiesen worden. Winokurow hatte bei dem Einzelzeitfahren in Albi seinen ersten von zwei Etappensiegen bei der diesjährigen Tour gefeiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%