Radsport Tour de France
Beltran laut L'Equipe positiv auf EPO getestet

Wie die französischen Sportzeitung L'Equipe berichtet, ist der Spanier Manuel Beltran vom Team Liquigas bei der Tour de France positiv auf EPO getestet worden.

Die Tour de France hat offenbar ihren ersten Dopingfall. Der Spanier Manuel Beltran vom Team Liquigas soll auf der ersten Etappe der Frankreich-Rundfahrt am vergangenen Samstag nach Informationen der französischen Sportzeitung L'Equipe positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet. Der Anti-Doping-Chef der Tour, Pierre Bordry, bestätigte laut der Nachrichtenagentur AFP die Meldung. Beltran wurde noch am Freitagabend von der Polizei zum Verhör abgeführt.

Sollte die B-Probe den Test bestätigten, droht Beltran, der schon mehrfach unter Dopingverdacht gestanden hatte, eine zweijährige Sperre und dem Team der Ausschluss von der Tour. Liguigas-Teammanager Roberto Amadio kündigte an, der 37-Jährige werde vor Öffnung der B-Probe von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen. Dieser Schritt wurde am späten Abend auch offiziell vollzogen. Nach Zeugenaussagen hat die Polizei nach Bekanntwerden des EPO-Falls das Liquigas-Teamhotel durchsucht.

Manuel Beltran gehörte zuvor wie der frühere deutsche Tour-Sieger Jan Ullrich zum Essener Team Coast. Danach wechselte er zum Team Discovery Channel, dem US-Rennstall des siebenmaligen Tour-Siegers Lance Armstrong. In dieser Zeit gewann Beltran drei Tour-Etappen und 1999 die Katalonien-Rundfahrt. Er war nach der siebten Tour-Etappe am Freitag 26. der Gesamtwertung.

"Das ist eine erschütternde Nachricht. Ich hoffe es gibt keinen positiven Test mehr in den beiden Wochen bis zum Ende der Tour", reagierte Pat Mcquaid, Präsident des Radsport-Weltverbandes UIC.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%