Radsport Tour de France
Eklat um Valverde und sein Team

Bei der offiziellen Vorstellung des Teams Caisse d'Epargne in London verließen Journalisten das Messezentrum. Auslöser war die Haltung der Teamleitung zu den Doping-Verdächtigungen gegen deren Kapitän Alejandro Valverde.

Knapp 24 Stunden vor Startschuss der 94. Tour de France in London erschütterte ein wiederholter Eklat die Radsportwelt. Kurz nach dem Beginn der offiziellen Vorstellung des spanischen Teams Caisse d'Epargne verließen zahlreiche Journalisten den Kongresssaal im Londoner Messezentrum, um gegen die Haltung der Mannschaft zum Thema Doping zu protestieren. Zuvor hatte die Teamleitung darauf bestanden, dass keine Fragen zum Doping-Verdacht gegen Mannschaftskapitän Alejandro Valverde gestellt würden.

Journalisten-Protest zum Thema Doping

Einige Journalisten hatten dennoch versucht, Valverde zu seiner angeblichen Verwicklung in die Fuentes-Affäre zu befragen. Der Pro-Tour-Sieger von 2006 war in der Vergangenheit mehrfach als mutmaßlicher Kunde des Madrider Doping-Arztes genannt worden, da in den Akten der "Opercaion Puerto" die Codes "Valv" und "Piti" auftauchen. Piti soll der Name von Valverdes Hund sein. Die spanischen Ermittler fanden allerdings keine ausreichenden Belege, um die Codes Valverde zweifelsfrei zuordnen zu können.

Schon am Donnerstag war es unter anderem wegen des Rennstalls von Teamchef Jose-Miguel Echevarri zu einem Eklat gekommen. Der Versuch, Caisse d'Epargne und fünf andere Mannschaften wegen Missachtung des Ethikcodes aus der Vereinigung der Profi-Rennställe (Aigcp) auszuschließen, endete mit einer Spaltung des Gremiums. Acht Teams, darunter die deutschen Rennställe T-Mobile und Gerolsteiner, hatten die Sitzung daraufhin unter Protest verlassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%