Radsport Tour de France
Jungstar Cunego rollt in Weiß nach Paris

Nach einem packenden Zweikampf mit Markus Fothen hat sich der Italiener Damiano Cunego das Weiße Trikot des besten Jungfahrers bei der 93. Tour gesichert. Im Gesamtklassement landete der 24-Jährige auf Rang zwölf.

Sein unermüdlicher Ehrgeiz hat sich ausgezahlt: In den Pyrenäen hat Damiano Cunego den Angriff auf das Weiße Trikot von Markus Fothen gestartet und in den Alpen den Grundstein zum Gewinn der Nachwuchswertung bei der diesjährigen Tour de France gelegt. Der 24-jährige Italiener beendete das schwerste Radrennen der Welt immerhin auf dem zwölften Platz.

Cunego überrascht im Zeitfahren

Der Tour-Debütant konzentrierte sich im Finale auf die U25-Konkurrenz, nachdem eine Top-10-Platzierung im Gesamtklassement außer Reichweite geraten war. Dabei überraschte er mit unerwarteten Qualitäten im letzten Zeitfahren auch seinen Rivalen Markus Fothen von Gerolsteiner.

Im kommenden Jahr will der Giro-Sieger von 2004 auf einen Tourstart verzichten und sich ganz auf die Italien-Rundfahrt konzentrieren. "Der Giro ist für einen Italiener das Größte", sagt der in Verona geborene Junioren-Weltmeister von 1999, der im vergangenen Jahr an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt war und vier Monate pausieren musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%