Radsport Tour de France
Landis: "Will bis zum Letzten kämpfen"

Nach seinem furiosen Comeback auf der 17. Etappe der 93. Tour de France hat sich Floyd Landis wieder ins Gespräch um den Gesamtsieg gebracht. "Vielleicht war es das Bier", welches ihm den Antrieb zum Solosieg gab.

Etappensieger Floyd Landis (USA/Team Phonak) hat nach seinem furiosen Solosieg auf der 17. Etappe der Tour de France der Radsport-Welt bewiesen, dass mit ihm noch zu rechnen ist und steht Rede und Antwort.

Frage: "Wie konnten Sie ihren Schwächeanfall auf der 16. Etappe so schnell überwinden, um im Alleingang das letzte Alpen-Teilstück souverän zu gewinnen?"

Floyd Landis: "Ich war wahnsinnig enttäuscht nach meiner Schlappe am Tag zuvor. Deshalb hatte ich mir vorgenommen, bis zum Letzten zu kämpfen, um meinem Team zu zeigen, dass ich ein würdiger Kapitän bin."

Frage: "Und das allein reichte?"

Landis: "Vielleicht war es das Bier, das ich am Vorabend getrunken habe. Aber im Ernst: Ich habe mich stark gefühlt und war sehr entschlossen. Außerdem waren meine Gegner bei meiner Attacke etwas unorganisiert und wussten scheinbar auch danach nicht genau, was sie tun sollten. Das war meine Chance. Daraus habe ich versucht, soviel Kapital wie möglich zu schlagen."

Frage: "So angriffslustig hat man Sie bislang selten gesehen. Wann haben Sie sich entschieden, alles auf eine Karte zu setzen?"

Landis: "Eigentlich wollte ich die Tour mit defensiver Taktik gewinnen. Aber nach dem Einbruch hatte ich keine Wahl mehr. Ich habe mir gesagt, mein Team hat nicht über zwei Wochen gearbeitet, damit ich alles an einem Tag aus der Hand gebe. Ich bin froh, dass meine Rechnung aufgegangen ist."

Frage: "Glauben Sie, dass Sie nun die Tour gewinnen?"

Landis: "Wenn ich das wüsste, wäre ich Wahrsager. Natürlich hoffe ich, dass ich das Rennen mache. Und ich bin für Samstag hinsichtlich meiner Zeitfahr-Qualitäten sehr zuversichtlich."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%